Konzept

In der offenen Ganztagsschule haben wir uns  bewusst für das Familienkonzept entschieden. Dies bedeutet, in allen zehn Betreuungsgruppen sollten möglichst alle vier Jahrgangsstufen in einem ausgeglichenen Verhältnis vertreten sein. So möchten wir den Kindern optimale Möglichkeiten des sozialen Lernens bieten und eine individuelle Orientierung an verschiedene Alters- und Entwicklungsstufen ermöglichen. Sich gegenseitig zu unterstützen und zu respektieren wird damit zu einem, den Vormittag ergänzenden, demokratischen Lernziel. In regelmäßigen Gruppengesprächen und -aktivitäten soll das Gefühl der Kinder für die Gemeinschaft entwickelt und gestärkt werden.

Gruppen

Von den ca. 275 Kindern der Schule besuchen zurzeit 240 Kinder den Offenen Ganztag. Die Kinder werden in 10 jahrgangsgemischten Gruppen von jeweils zwei pädagogischen MitarbeiterInnen betreut.

Drei Gruppen befinden sich im Souterrain (Zebragruppe, Robbengruppe, Delfingruppe), zwei Gruppen im Flachbau direkt am Schulhof (Affengruppe, Rabengruppe), drei Gruppen im OGS-Neubau auf dem Schulhof (Pinguingruppe, Eisbärengruppe, Sonnengruppe) und zwei Gruppen im Hauptgebäude in den Räumen rechts des Treppenaufgangs im ersten und zweiten Stock (Igelgruppe)

In den Gruppen finden neben dem gemeinsamen Mittagessen auch zahlreiche Spiel- und Bastelangebote statt, bei denen die Kinder ihre Neigungen und Interessen selbstständig oder unter Anleitung nachgehen können.

Die Räume sind modern ausgestattet und verfügen neben einem breiten Angebot an Spiel- und Bastelmaterial auch über eine Ruhrzone sowie Bau- und Leseecke, in denen sich die Kinder alleine oder in kleinen Gruppen zurückziehen können.

Neben allen gesteuerten Angeboten ist es uns auch sehr wichtig, dass den Kindern genügend Zeit für das frei Spiel mit Freunden und zur Kontaktpflege mit anderen Kindern aus den anderen Betreuungsgruppen gegeben wird. Es besteht in der Freizeit jederzeit die Möglichkeit, dass die Kinder sich untereinander besuchen können. Hierdurch entstehen viele weitere Spiel- und Entfaltungsmölichkeiten.

Die Hausaufgabenbetreuung findet auf Gruppenebene statt. Hierzu stehen uns im Nachmittagsbereich die Klassenräume zur Verfügung, so dass die Kinder in einer ruhigen Atmosphäre konzentriert arbeiten können.

Hausaufgaben

Bei den Hausaufgaben werden die Kinder auf Gruppenebene in jeweils zwei Hausaufgabengruppen mit maximal 15 Kindern betreut. Dabei werden in der Regel das erste und zweite Schuljahr, bzw. das dritte und vierte Schuljahr zusammengefasst.  Bei den Hausaufgaben wird das Kind vor allem in den Bereichen Arbeitsorganisation und Arbeitstechniken unterstützt. Voraussetzung dafür ist das selbstständige Arbeiten des Kindes. Die OGS – Mitarbeiter stehen in regelmäßigem Kontakt mit den jeweiligen Klassenlehrern, um sich gegenseitig über den individuellen Leistungsstand des Kindes auszutauschen.

Förderunterricht

Der Förderunterricht findet in Kleingruppen statt und wird von den  Lehrkräften unserer Schule durchgeführt. Das Förderkonzept umfasst die Fächer Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaften, Fremdsprachen und Sport. Neben einem differenzierten Angebot für Kinder mit Lernrückständen werden auch Förderkurse für Kinder mit besonderer Leistungsbereitschaft angeboten.